Geschichte

Ganz ausgezeichnet. Die "GQ Men of the Year" Awards sind dieses Jahr wieder das Highlight der Saison

Geschichte2016

© Petra Stadler

Jedes Jahr verleiht GQ wieder den Preis für die „Men of the Year“. Und wie jedes Jahr werden herausragende Persönlichkeiten aus dem nationalen und internationalen Show- und Musikgeschäft sowie aus den Bereichen Gesellschaft, Sport, Politik, Kultur und Mode für ihre besonderen Leistungen geehrt. Der Ursprung der Gala liegt in München, wo auch der Condé Nast Verlag seinen deutschen Sitz hat. Damals diente unter anderem auch das Haus der Kunst als Bühne für die Preisverleihung. 2010 zog die Veranstaltung in die Komische Oper in Berlin, wo nun alljährlich die „GQ Men of the Year“ Awards vor mehreren Hundert geladenen Gästen ausgezeichnet werden.

Mit dem Umzug in die Hauptstadt gewann das Event noch einmal an internationaler Strahlkraft. Aus den „GQ Men of the Year“ Awards wurde ein TV-Event. Der rote Teppich und die After-Show-Party sind mittlerweile nicht nur ein fester, sondern auch ein wichtiger Termin im gesellschaftlichen Kalender. Das liegt vor allem auch an den hochkarätigen Gästen: Über die Jahre begeisterten Musiker wie Mando Diao, Robin Thicke und James Blunt das Publikum. Ausgezeichnet wurden sowohl nationale Schauspieler wie Jürgen Vogel, Matthias Schweighöfer, Elyas M’Barek und Til Schweiger als auch internationale Größen wie Nicolas Cage und Adrian Brody. Leinwandlegenden wie Donald Sutherland und Peter Fonda standen schon auf der Bühne der „GQ Men of the Year“ Awards. Auch Sportler wie David Beckham, Michael Schumacher, Miroslav Klose und Wladimir Klitschko zählen zu den prestigeträchtigen Preisträgern. Der große Hans-Dietrich Genscher wurde für sein politisches Lebenswerk geehrt. Und auch die großen Namen der Modewelt fanden ihren Weg zur Männer-Gala: Tom Ford, Paul Smith, Jean Paul Gaultier und Giorgio Armani.

Die „GQ Men of the Year“ Awards sind aber keine reine Männerveranstaltung. In der Kategorie „Gentlewoman of the Year“ werden auch die großen Frauen des Jahres ausgezeichnet. Im letzten Jahr gewann die Schauspielerin Liv Tyler. 2015 gewann die Schauspielerin Isabelle Huppert. 2014 gewann das Model Karolina Kurkova. 2013 ehrte die Redaktion von GQ neben Kylie Minogue auch die Sängerin Anastacia mit einem Sonderpreis für ihren Einsatz bei der Früherkennung von Brustkrebs.

Men of the Year 2016
  • Sport: Jérôme Boateng
  • Film national: Wotan Wilke Möhring
  • Film int.: Luke Evans
  • Fashion: Philipp Plein
  • Musik national: Cro
  • Best Dressed: will.i.am
  • Legende: Bill Murray
  • Model of the Century: Naomi Campbell
  • Entertainment: BossHoss
  • Gentlewoman of the Year: Liv Tyler
  • Music Acts: Cro, BossHoss, Dresdner Kreuzchor
Die Männer des Jahres 2015
  • Musik National: Die Fantastischen Vier          
  • Film National: Daniel Brühl                                      
  • Engagement: Til Schweiger                       
  • Sport: Boris Becker                                     
  • Musik International: Bryan Adams                         
  • Fashion: Tommy Hilfiger                                                       
  • Social Media: Lang Lang                                           
  • Film International: Mads Mikkelsen                       
  • Gentlewomen: Isabelle Huppert                     
  • Legende: Tom Jones  
Die Männer des Jahres 2014
  • Musik National: Andreas Bourani
  • Musik International: Lenny Kravitz
  • Film National: Elyas M’Barek
  • Film International: Adrien Brody
  • Sport: Miroslav Klose
  • Mode: Paul Smith
  • Style: Olly Murs
  • Legende: Donald Sutherland
  • Gentlewoman of the Year: Karolina Kurkova
  • Social Media: James Blunt
Die Männer des Jahres 2013
  • Film National: Tom Schilling
  • Sport: FC Bayern
  • Newcomer: Kellan Lutz
  • Stil: David Beckham
  • Musik Lebenswerk: Pet Shop Boys
  • Musik: Robin Thicke
  • Mode: Jean-Paul Gaultier
  • Legende: Götz George
  • Sonderpreis Engagement: Anastacia
  • Frau des Jahres: Kylie Minoque
Die Männer des Jahres 2012
  • Film National: David Kroos
  • Sport International: Shaun White
  • Sport: Robert Harting
  • Fernsehen: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf
  • Kultur: Thomas Quasthoff
  • Musik: Mick Hucknall
  • Film International: John Cusack
  • Politik: Martin Schulz
  • Mode: Nino Cerruti
  • Legende: Sir Ben Kingsley
  • Frau des Jahres: Bar Refaeli
Die Männer des Jahres 2011
  • Unterhaltung: Kurt Krömer
  • Sport International: Arjen Robben
  • Sport National: Philip Köster
  • Fernsehen: Nico Hofmann
  • Newcomer: Alexander Fehling
  • Stil: Jared Leto
  • Lebenswerk Sport: Heiner Brand
  • Film: August Diehl
  • Politik: Klaus Wowereit
  • Mode: Roberto und Daniele Cavalli
  • Legende: Peter Fonda
  • Lebenswerk Musik: Marius Müller-Westernhagen
  • Frau des Jahres: Daisy Lowe
Die Männer des Jahres 2010
  • Film National: Matthias Schweighöfer
  • Sport: Michael Schumacher
  • Musik National: Bushido
  • Musik International: Jamie Cullum
  • Fernsehen: Benjamin von Stuckrad-Barre
  • Newcomer: Florian David Fitz
  • Stil: Mark Ronson
  • Film International: Rupert Everett
  • Wirtschaft: Rainer Brüderle
  • Mode: Raf Simons
  • Lebenswerk: Scorpions
  • Frau des Jahres: Nora Tschirner
  • Sonderpreis "Engagement": Annie Lennox
Die Männer des Jahres 2009
  • Film National: Til Schweiger
  • Sport: Paul Biedermann
  • Shooting-Star: Florian Bartholomäi
  • Medien: Stefan Aust
  • Engagement: Ai Wei Wei
  • Charity: Sir Bob Geldof
  • Lifetime-Achievement Sport: Hermann Maier
  • Musik Rock/Pop: Mando Diao
  • Musik Klassik: Jonas Kaufmann
  • Literatur: Dr. Eckart von Hirschhausen
  • Style: Jan Delay
  • Model: Jon Kortajarena
  • Fashion: Tom Ford
  • Film International: Gerard Butler

Was Sie noch interessieren könnte