20 Jahre “Men of the Year”

As time goes by.. ! Am 8. November 2018 feiert “GQ Men of the Year” ein besonderes Jubiläum: Zum 20. Mal ehrt das Stil-Magazin herausragende Persönlichkeiten aus dem internationalen und deutschen Showbusiness sowie aus Mode, Sport und Kultur. Zeit, ein wenig zurückzublicken auf 20 Jahre voller großer Auftritte, bewegender Momente und spektakulärer Styles…

Menschen & Momente

Bei Men of the Year treffen Filmstars auf Designer, Models auf Musiker, ehrwürdige Legenden auf verrückte Hühner. Wir haben die besten Momente und Begegnungen aus 20 Jahren für Sie zusammengestellt.

Fashion & Hair

20 Jahre "Men of the Year" - das ist 20 Jahre Style-Geschichte! Hier sind die besten Looks aus zwei Jahrzehnten - von klassisch bis crazy!

Die Geschichte hinter "GQ Men of the Year"

Jedes Jahr verleiht GQ wieder den Preis für die „Men of the Year“. Und wie jedes Jahr werden herausragende Persönlichkeiten aus dem nationalen und internationalen Show- und Musikgeschäft sowie aus den Bereichen Gesellschaft, Sport, Politik, Kultur und Mode für ihre besonderen Leistungen geehrt.

Der Ursprung der Gala liegt in München, wo auch der Condé Nast Verlag seinen deutschen Sitz hat. Damals diente unter anderem auch das Haus der Kunst als Bühne für die Preisverleihung. 2010 zog die Veranstaltung in die Komische Oper in Berlin, wo nun alljährlich die „GQ Men of the Year“ Awards vor mehreren Hundert geladenen Gästen ausgezeichnet werden.

Mit dem Umzug in die Hauptstadt gewann das Event noch einmal an internationaler Strahlkraft. Aus den „GQ Men of the Year“ Awards wurde ein TV-Event. Der rote Teppich und die After-Show-Party sind mittlerweile nicht nur ein fester, sondern auch ein wichtiger Termin im gesellschaftlichen Kalender. Das liegt vor allem auch an den hochkarätigen Gästen: Über die Jahre begeisterten Musiker wie Mando Diao, Robin Thicke und James Blunt das Publikum. Ausgezeichnet wurden sowohl nationale Schauspieler wie Jürgen Vogel, Matthias Schweighöfer, Elyas M’Barek und Til Schweiger als auch internationale Größen wie Nicolas Cage und Adrian Brody. Leinwandlegenden wie Donald Sutherland und Peter Fonda standen schon auf der Bühne der „GQ Men of the Year“ Awards. Auch Sportler wie David Beckham, Michael Schumacher, Miroslav Klose und Wladimir Klitschko zählen zu den prestigeträchtigen Preisträgern. Der große Hans-Dietrich Genscher wurde für sein politisches Lebenswerk geehrt. Und auch die großen Namen der Modewelt fanden ihren Weg zur Männer-Gala: Tom Ford, Paul Smith, Jean Paul Gaultier und Giorgio Armani.

Die „GQ Men of the Year“ Awards sind aber keine reine Männerveranstaltung. In der Kategorie „Gentlewoman of the Year“ werden auch die großen Frauen des Jahres ausgezeichnet. Im letzten Jahr gewann die Schauspielerin Liv Tyler. 2015 gewann die Schauspielerin Isabelle Huppert. 2014 gewann das Model Karolina Kurkova. 2013 ehrte die Redaktion von GQ neben Kylie Minogue auch die Sängerin Anastacia mit einem Sonderpreis für ihren Einsatz bei der Früherkennung von Brustkrebs.

Die Preisträger

Sie wollen mehr über die illustre Vergangenheit von „GQ Men of The Year“ wissen? Hier finden Sie eine Übersicht über alle Preisträger der vergangenen Jahre.